Schokolade

Herkunft

Wer liebt sie nicht? Schokolade! So wundert es uns auch nicht, dass die Mayas den Kakaobaum als göttliche Pflanze verehrt haben. Aus dem berauschenden Getränk der Mayas wurde später der süße Kakao und daraus dann im 19. Jahrhundert Schokolade. Der Kakao und Zucker stammt auch heute noch größtenteils aus Südamerika, die Verarbeitung und letztendlich die Herstellung der guten Barnhouse-Schokolade findet jedoch in Deutschland statt.

Das Vollmilchpulver, das für die Herstellung von Milchschokolade benötigt wird, stammt in unserem Fall aus Europa.


Kleine Warenkunde Schokolade

Die wesentliche Zutat für Schokolade ist Kakao. Beim Mahlen der Kakaobohnen entsteht eine zähflüssige Masse. Presst man diese weiter, teilt sich die Masse in Kakaobutter und dem sogenannten Presskuchen auf. Letzter wird zu Kakaopulver verarbeitet.

Schokolade selbst wird direkt aus der Kakaomasse hergestellt oder aus Kakaobutter und Kakaopulver. Hier kommt es immer auf die Sorte an, den Schokolade ist nicht gleich Schokolade. Grundsätzlich gibt es vier verschiedenen Sorten:

  • Bitterschokolade enthält mindestens 70 Prozent Kakao.
  • Zartbitterschokolade enthält zwischen 55 und 70 Prozent Kakao
  • Vollmilchschokolade enthält neben Kakao auch Kakaobutter, Zucker und Milchbestandteile, wie Vollmilchpulver
  • Weiße Schokolade wird aus der Kakaobutter hergestellt. Hinzu kommen noch Zucker, Vanille und Milchbestandteile

Ihr habt jetzt richtig Lust auf Schokolade bekommen? Dann solltet ihr unbedingt unser Krunchy Schoko probieren. Man sagt nicht umsonst: Schokolade macht glücklich 😉

Oh nein, willst du uns wirklich schon verlassen? Denk daran, ab einem Einkaufswert von 30 Euro bekommst du 10% Rabatt bei uns im Onlineshop. Das mag man sich doch nicht entgehen lassen, oder?

10% Rabatt
ab 30 Euro Einkaufswert!