Kokos

Herkunft

Die Kokosnuss ist die Frucht der Kokospalme und wird hauptsächlich in Südamerika und Südostasien angebaut. Wir beziehen unser Kokos in der Regel aus dem südostasiatischen Raum, zum Beispiel aus Sri Lanka oder den Philippinen. Hier achten wir natürlich darauf, dass die Sozialstandards in den jeweiligen Ländern eingehalten werden.

Zu uns und in euer Krunchy kommt die Kokosnuss in Form von Kokosraspel – wie in unserem Krunchy Dinkel – oder als sogenannte Kokos-Smiles (Scheiben in der Form eine Lächelns). Letztere findet ihr in unserem Krunchy Christmas und vielleicht bringen sie den einen oder anderen von euch von nun an auch zum Lächeln.


Kleine Warenkunde Kokos

Die Kokosnuss ist nicht, wie ihr Name vermuten lässt, eine Nuss, sondern gehört eigentlich zu den einsamigen Steinfrüchten. Sie wächst auf der Kokospalme und wird dort von sogenannten Palmkletterern abgetrennt. Geerntet wird dabei eine große, grüne Frucht, die erst nach dem Entfernen der faserigen Schichten das Aussehen erhält, das wir kennen. Hierbei handelt es sich um den Kern, in welchem sich wiederum das weiße Fruchtfleisch und, in einem Hohlraum, das Kokoswasser befindet.

Die Kokosnuss ist reich an wertvollen Fetten und weist einen hohen Eiweiß- und Vitamingehalt auf, weshalb sie in ihren Ursprungsländern auch als „Baum des Lebens“ bezeichnet wird.