Johann Huber – Palling

Der Stettner Hof ist nach mündlicher Überlieferung bereits seit dem 17. Jahrhundert im Familienbesitz von Familie Huber und wird seitdem in Erbfolge übergeben.

Der 26 ha große Hof wird von Hans Huber im Nebenerwerb geführt und hat sein Hauptaugenmerk in der Futtererzeugung, da sich der Familienbetrieb auf die Pferdezucht und -haltung konzentriert. Neben Pferden findet man auch noch Schafe auf dem Hof und nicht zu vergessen: der Ackerbau mit Haferanbau für Barnhouse.

Seit 1978 ist der Betrieb auf bio umgestellt und war zuerst bei Demeter Mitglied, wechselte 1995 dann zu Naturland. Als Motivation für die Umstellung nennt uns Hans die Geburt seiner ältesten Tochter. Wie viele andere Biobauern wollte auch er eine Landwirtschaft, die zukunftsfähig ist und die die Welt ein Stück weit besser macht.