Familie Hanglberger – Essenbach-Oberwattenbach

„Es gibt keinen Tag in Deinem Leben, an dem Du nicht einen anderen Weg einschlagen könntest“

Der Oed-Sepp’n Hof von Familie Hanglberger befindet sich nachweislich seit 1824 im Besitz der Familie. 1999 übernahm Partner-Landwirt Sepp den Hof gemeinsam mit seiner Frau Renate von seinen Eltern und führt diesen im Vollerwerb.

„Sämtliche Generationen vor uns, haben den Hof mit Milchwirtschaft im Nebenerwerb bewirtschaftet. Vom Weinbau über das ‚Tagwerke‘ bis hin zur Anstellung als Maurer waren etliche Berufsgruppen vertreten. Ich habe nach meiner landwirtschaftlichen Lehre an der Berufsoberschule die fachgebundene Hochschulreife erworben. Nach Heirat und Geburt unsers ersten Sohnes 1992 studierte ich an der FH Weihenstephan Landwirtschaft mit Schwerpunkt Tierische Erzeugung. 1994 und 1996 vergrößerten Andreas und Josef unsere junge Familie. Anschließend arbeitete ich hauptberuflich über 25 Jahre in einer Stalleinrichtungsfirma als Außendienstmitarbeiter für Landwirtschaftliches Bauen“, erzählt Sepp von sich.

Ganz schön viel los am Biohof Hanglberger

Seine Kinder unterstützen ihn dabei tatkräftig bei der Arbeit und auch seine Eltern stehen ihm mit Rat und Tat zur Seite. Für Arbeit sorgen ca. 50 Mastoxen und 50 Kalbinnen.

„Für unsere Oxen kaufen wir Weideabsetzer und männliche Fresser aus Biobetrieben in der Umgebung. Bereits seit 2005 betreiben wir eine professionelle Kalbinnenaufzucht für Partnerbetriebe“, erklärt der Naturland-Landwirt.

Neben dem Futteranbau für seine Rinder baut er auch Roggen, Mais, Brotweizen, Speisehafer und Speisekartoffeln an. Hanf und Ackerbohnen findet man in der Fruchtfolge von Familie Hanglberger auch. Zudem haben sie eine große Streuobstwiese, auf der unter anderem Apfel- und Kirschbäume stehen.

Umstellung auf bio

Die Umstellung des Hofes auf bio folgte 2016, da der Familie vor allem gesunde Lebensmittel am Herzen liegen und diese können nun mal am besten auf gesunden Böden wachsen. Eine große Leidenschaft von Sepp ist zudem der Humusaufbau und die artgerechte Tierhaltung. So engagiert er sich auch bei den Interessensgemeinschaften IG Gesunde Tiere, IG Gesunder Boden und IG Gesunde Gülle.

Mehr zur Hofgeschichte und viele weitere Informationen erhaltet ihr hier: www.biohof-hanglberger.de

Oh nein, willst du uns wirklich schon verlassen? Denk daran, ab einem Einkaufswert von 30 Euro bekommst du 10% Rabatt bei uns im Onlineshop. Das mag man sich doch nicht entgehen lassen, oder?

10% Rabatt
ab 30 Euro Einkaufswert!