Andreas Remmelberger – Reit b. Burgkirchen

Remmelberger_7

„Wenn du willst, dass sich etwas verändert, muss du selber etwas dafür machen und nicht immer von anderen fordern“

Der Hof von Andreas Remmelberger ist bereits seit 1507 im Besitz der Familie und wurde seitdem ununterbrochen an einen Sohn oder eine Tochter weitergegeben. 2018 übernahm Andreas den Hof und bewirtschaftet diesen seitdem gemeinsam mit seinen Eltern im Vollerwerb.

Neben dem Hof widmet sich der ausgebildete Ökomeister auch Ehrenämtern. „Ich habe schon viele Ehrenämter übernommen. Zum Beispiel bin ich seit 23 Jahren in der Feuerwehr aktiv und seit 15 Jahren als Jugendwart für die Ausbildung zum Feuerwehrmann verantwortlich. Außerdem war ich acht Jahre im Pfarrgemeinderat und sechs Jahre im Aufsichtsrat unserer Wirtshausgenossenschaft in Asten tätig. Das brauche ich irgendwie zum Ausgleich zur Hofarbeit“, verrät uns der Biokreis-Bauer.

Doch auch auf dem Hof ist einiges zu tun. So findet man auf den Feldern von Andreas nicht nur Hafer und Dinkel, sondern auch Braugerste für die Brauerei Stein und Roggen für die Bruckmühle. Zudem baut er Kleegras für 30 Milchkühe an.

Die Umstellung auf bio erfolgte bereits vor der Hofübernahme durch Andreas im Jahr 1983. Doch auch er steht voll und ganz hinter der ökologischen Landwirtschaft.

„Ich bin gerne Ökobauer weil es für mich der einzige Weg ist eine nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben“, verrät er uns.