Was ist Granola? Was ist Knuspermüsli?

Granola und Knuspermüsli – das Beste aus zwei Welten

Gibt es einen Unterschied?

Granola, Knuspermüsli und Crunchy sind Begriffe, die jedem schon einmal begegnet sind. Doch bedeuten sie alle das Gleiche oder gibt es einen Unterschied zwischen Granola und Knuspermüsli? Und was ist Crunchy?

Alles beschreibt gebackenes Müsli. Der Unterschied dabei ist jedoch folgender: Granola ist viel flockiger als ein Knuspermüsli. Und unter Knuspermüsli kann man sich zusammengebackene Nuggets aus Getreideflocken und weiteren Zutaten vorstellen. Wir bei Barnhouse nennen diese Cluster.

Crunchy (Originalübersetzung = knusprig) ist einfach der englischsprachige Begriff für Knuspermüsli.

Um euch das besser veranschaulichen zu können, gibt es hier ein Bild, das den Unterschied zwischen Granola und Knuspermüsli gut wiedergibt:

Granola und Krunchy im Vergleich

Was ist Granola überhaupt?

Granola und Knuspermüsli sind Frühstücksmahlzeiten, die auch gerne als Snack gegessen werden. Die Basis bilden bei beiden Getreideflocken wie zum Beispiel Hafer oder Dinkel, Öl und Zucker in Form von z.B. Sirup oder Honig. Der Großteil der Barnhouse Krunchys wird übrigens mit Haferflocken gebacken. Eine Ausnahme bildet zum Beispiel das Krunchy Dinkel, welches - wie der Name schon verrät - aus Dinkel hergestellt wird.

Während manche Granola- und Knuspermüsli-Hersteller beim Öl auf Palmfett zurückgreifen, werden alle Barnhouse Krunchys ausschließlich mit Sonnenblumenöl gebacken

Was bedeutet “Granola” eigentlich?

Müsli und Granola, wie unterscheiden sie sich?

Umgangssprachlich ist Müsli für viele der Überbegriff für Granola, Knuspermüsli und Co. Die Zutaten sind bei Müsli, Granola und Knuspermüsli zwar dieselben, der Unterschied liegt jedoch in der Herstellung. Während beim Müsli Getreideflocken mit Nüssen, Früchten und Saaten gemischt werden und sofort verzehrfertig sind, werden die Zutaten beim Granola und Knuspermüsli erst gebacken.

Aus welchen Zutaten besteht Granola?

Granola mit Honig

Die Basis von Granola und Knuspermüsli sind Getreideflocken, Öl und Zucker in Form von Honig oder Sirup. Je nach Sorte können hier entweder vor oder nach dem Backen noch verschiedene Nüsse, Saaten, Früchte und Schokolade hinzugefügt werden.

Wir wissen bereits, dass Barnhouse Krunchys entweder mit Hafer- oder mit Dinkelflocken und Sonnenblumenöl gebacken werden. Zum Süßen verwenden wir je nach Sorte Rübenzucker oder sogenannte alternative Süßungsmittel, wie z.B. Honig (z.B. im Krunchy Honig), Reissirup oder Agavendicksaft.

Wie gesund ist Granola?

“Granola ist ungesund”. Diese Aussage ist nicht ganz richtig. Die Frühstücksmahlzeit liefert viele Ballaststoffe und wichtige Vitamine sowie Mineralstoffe. Haferflocken sind ein wahres Superfood. Die komplexen Kohlenhydrate machen euch nicht nur länger satt, sondern kurbeln auch die Verdauung an und beugen Heißhungerattacken vor.

Zudem enthält das Getreide die wichtigen Vitamine B1, B6 und E sowie die Mineralstoffe Eisen, Magnesium, Calcium und Phosphor.

Granola ohne Zucker

Granola ohne zugesetzten Zucker ist möglich. Das wir hier von einem sehr flockigen Frühstücksprodukt sprechen, kann man bei Granola auf Zucker verzichten.

Bei Knuspermüsli sieht das anders aus. Ohne den Sirup hält die Masse aus Getreideflocken, Öl und möglichen weiteren Zutaten nicht zusammen und fällt beim Backen auseinander. Möchte man die typischen, schönen und knusprigen Cluster erhalten, muss man auf Sirup zurückgreifen.

Um den Zuckergehalt dennoch so gering wie möglich zu halten, sind wir immer auf der Suche nach Alternativen und haben diese bislang unter anderem im Reissirup gefunden.

Veganes Granola

Immer mehr Menschen wollen auch zum Frühstück veganes Granola oder Knuspermüsli genießen. Mit Barnhouse Krunchy ist das auch prima möglich.

Bis auf zwei Sorten (Krunchy Schoko und Krunchy Honig) sind alle Krunchys vegan.

Krunchy Honig

Süße Knuspermüslis für Zwischendurch

Granola und Knuspermüsli gelten als Frühstücksmahlzeit, doch süße Knuspermüslis für Zwischendurch sind auch sehr gefragt, egal, ob als zweites Frühstück oder als kleiner Snack, um aus dem Nachmittagstief zu kommen.

Schoko Granola und Schokoflocken

Es gibt verschiedene Arten von Schoko Granola. Um knusprige Schokoflocken zu erhalten, mischt man die Schokolade schon vor dem Backen unter die Haferflockenmasse. So verteilt sie sich optimal und man hat ein herrlich schokoladiges Knuspermüsli.

Eine weitere Variante ist Schoko Granola mit Schokostückchen. Hier wird die Schokolade dem Granola oder Knuspermüsli erst nach dem Backen beigemischt.

Bei Krunchy and Friends Chocolate Chunks verwenden wir backfeste Schokodrops, sodass ihr mit jedem Bissen auf herrlich knackige Schokostücke trefft.

Mit Krunchy Schoko-Nuss, Krunchy and Friends Chocolate Chunks und Krunchy Joy Cocoa haben wir sogar drei vegane schokoladige Krunchys.

Granola als Kindermüsli

Auch Kinder lieben Granola und Knuspermüsli zum Frühstück. Für viele Eltern ist das jedoch oft zu süß. Unser Tipp: Granola und Knuspermüsli einfach als Topping verwenden oder unter Haferflocken und ungesüßte Cornflakes mischen oder unsere Krunchys mit weniger Zucker (z.B. Krunchy Joy) ausprobieren.

Schnelles Frühstück für Kinder

Ein schnelles Frühstück für Kinder ist mit unseren Knuspy Kids zum Beispiel ganz einfach. Der Kakao-Knusperreis ist nicht all zu süß, verleiht jedem Flockenmüsli eine herrliche Schoko-Note und macht das Müsli für die Kids attraktiver.

Krunchy Joy Mohn-Orange

Ausgefallene Knuspermüslis

Ein einfaches Hafer-Granola und Knuspermüsli ist auf Dauer zu langweilig? Neben der Möglichkeit, euch eure Lieblingszutaten einfach selbst dazu zu mischen, könnt ihr auch auf ausgefallene Knuspermüslis zurückgreifen.

Krunchy Joy Mohn-Orange und Joy Mohn-Erdbeere-Zitrone haben 30% weniger Zucker als herkömmliche Knuspermüslis und bieten euch mit den Zutaten Mohn und Orange bzw. Zitrone einen außergewöhnlichen Geschmack.

Granola kaufen

Granola und Knuspermüslis gibt es in jedem Supermarkt und Onlineshop. Wenn euch Bioprodukte wichtig sind, dann könnt ihr hier über den Link einfach nach dem nächsten Bioladen suchen und euch mit Krunchy eindecken. Oder ihr nutzt unseren Onlineshop und sichert euch den einen oder anderen Rabatt.

Granola selber machen

Granola selber machen

Granola selber machen ist ganz einfach. Im Grunde benötigt ihr dafür lediglich Hafer- oder Dinkelflocken, Öl (wir verwenden zum Beispiel Sonnenblumenöl) und Honig oder einen Sirup. Das ist die Basis. Und nun heißt es kreativ sein. Mischt so viele Zutaten unter euer Crunchy, wie ihr möchtet. Alles vermischen, auf ein Backblech verteilen und ab in den Ofen. Knuspermüsli knusprig backen, auskühlen lassen und dann in kleine Stücke brechen.