Hafer-Aussaat bei den Barnhouse Bäuerinnen und Bauern

Andreas Wirthmüller

Tolle Neuigkeiten der Barnhouse Bäuerinnen und Bauern: die Hafer-Aussaat steht an! Ende März/ Anfang April wird das Getreide in Form einer Mischkultur gemeinsam mit Leindotter auf den Feldern der über 80 Barnhouse Bäuerinnen und Bauern ausgesät. Ja, ihr habt richtig gelesen: 80. Haben wir für die letzte Ernte noch mit 66 Landwirt*innen zusammengearbeitet, können wir nun stolz verkünden, dass wir seit Anfang 2021 mit über 80 Landwirt*innen aus der Region zusammenarbeiten.

„Von Anfang an war es unser Ziel, hier in der Region den ökologischen Anbau weiterzuentwickeln und die Erzeuger zu stärken“, freut sich Barnhouse Geschäftsführer Martin Eras über den Erfolg. „Die besonders partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Bio-Landwirten hat mittlerweile eine so große Strahlkraft entwickelt, dass die Bauern von selbst mit dem Wunsch nach einer Zusammenarbeit auf uns zukommen.“ Und mit den zusätzlichen Landwirten können wir nun auch unsere extra für den Export produzierten Krunchys zu 100% mit regionalen Hafer- und Dinkelflocken backen.

Dabei sind die meisten Barnhouse Bäuerinnen und Bauern nicht weiter als 50 Kilometer von unserem Standort Mühldorf am Inn entfernt, wie ihr auch auf unserer Karte sehen könnt.

Barnhouse Bäuerinnen und Bauern

Barnhouse Bäuerinnen und Bauern

Hafer-Aussaat bei den Barnhouse Bäuerinnen und Bauern

Nach und nach erreichen uns immer mehr Fotos unserer Partner-Landwirt*innen von der Hafer-Aussaat auf deren Feldern. Und diese Einblicke möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei Barnhouse Bauer Johannes Wachinger wurde die Haferaussaat zu einem echten Generationenprojekt. Neben Opa Balthasar Wachinger und Johannes selbst waren auch seine Nachwuchslandwirte Lorenz und Johannes beim Auffüllen der Sämaschine fleißig.

Und auch Neuzugang Markus Reiter hat uns schon Fotos seiner Arbeit geschickt. Bild 1 zeigt die Hafer-Aussaat in eine gefräste Kunstwiese mit Untersaat Kleegras/ Leindotter. Bild 2 unseren Barnhouse Hafer im Holzland und Bild 3 die abgestorbene Grasnarbe, welche als Erosions-/ Verdunstungsschutz und Regenwurmfutter dient.

Doch auch Reinhard Bauer, Stefan Jahrstorfer und Andreas Wirthmüller waren fleißig (auf dem Feld und beim Fotografieren ;))

Barnhouse Bäuerin Helga Deliano verlegte die Hafer-Aussaat sogar in die Nacht: