Barnhouse fördert auch weiterhin ökologische Haferzüchtung

Barnhouse fördsert weiterhin ökologische Haferzüchtung

Getreidekörner – klein und unscheinbar und doch eine der wichtigsten Grundlagen unserer Ernährung. Ursprünglich aus wilden Gräsern hervorgegangen, wurden sie über Jahrhunderte von Bäuerinnen und Bauern zu einer großen Vielfalt an verschiedenen Sorten weiterentwickelt. Heute greift die industrielle Landwirtschaft nur noch auf wenige, meist durch Hybridzüchtung entstandene Sorten zurück. Die zahlreichen Hof- und Regionalsorten sind mit ihren diversen Eigenschaften jedoch unverzichtbar für eine zukunftsfähige und ökologische Züchtung. Um diese Vielfalt zu erhalten und die Weiterentwicklung zu modernen, für den Ökolandbau geeigneten Sorten zu ermöglichen, muss die ökologische Getreidezüchtung gefördert und unterstützt werden.
(Quelle: Zukunftsstiftung Landwirtschaft)

Mit 45.000 € unterstützten wir die weltweit erste rein ökologische Züchtung einer Spelzhafer-Sorte, die seit Januar 2018 offiziell als Saatgut zugelassen ist. Der „Barnhouse Hafer“ trägt – nach unserer Firmengründerin Sina Nagl benannt – die Sortenbezeichnung SinaBa und wächst bereits auf vielen„unserer“ Felder. Mit SinaBa kann den Bio-Landwirten eine Sorte angeboten werden, die eine langjährige Saatgutvermehrung unter ökologischen Bedingungen und ohne chemisch-synthetische Beizmittel gewährleistet.

SinaBa-Züchter Dr. Ben Schmehe

Da ökologische Getreidezüchtung aber ein fortlaufender Prozess ist, muss das Öko-Saatgut konsequent weiterentwickelt werden – eine Arbeit, die Dr. Ben Schmehe und sein Team vom Dottenfelderhof verantwortet. Die Kosten für dieses wichtige Projekt liegen im sechsstelligen Bereich, wovon ein wesentlicher Teil von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft finanziert wird. Auch Barnhouse liegt Fruchtbarkeit, Vielfalt und eine Saatgutforschung ohne Patente und Gentechnik am Herzen. Deshalb engagieren wir uns auch weiterhin und unterstützen bis 2021 mit insgesamt 30.000 € die Züchtungsarbeit – eine Investition in die Zukunft des Öko-Landbaus.